[ngg src=”galleries” ids=”64″ display=”basic_slideshow”]Das Gewässerprofil hat sich über die Jahrzehnte um bis zu 50% gegenüber dem damaligen Ausbauprofil vergrößert. Darauf resultierte eine negative Veränderung der Fließgeschwindigkeit und eine verstärkte Sedimentation der Gewässersohle. Der Harpendorfer Mühlenbach wurde in Steinfeld auf einer Länge 2,5 km optimiert – ein Teil davon bereits im Vorjahr. Da keine Flächen zur Verfügung standen und Ackerflächen unmittelbar angrenzen, beschränkte man sich auf eine alternierende Einengung der Niedrigwasserrinne. Dadurch kann sich nun das vorhandene Kiesbett freispülen. Die Faschinen bieten Lebensraum für viele Arten des Makrozoobenthos. Die Faschinen wurden nur zum Teil hinterfüttert, so dass zusätzliche Lebensraumstrukturen entstehen.
Ein Sohlabsturz wurde durch eine Sohlengleite in Form von aufeinanderfolgenden Kolk- und Furtbereichen durchgängig gestaltet. Damit
das Substrat in den Furtbereichen nicht fortgespült wird, wurde dort jeweils eine lückige Pfahlreihe gesetzt.

Revitalisierung im vorhandenen Profil – Harpendorfer Mühlenbach
Verein zur Revitalisierung der Haseauen e. V.