Hahnenmoorkanal: Beseitigung von Wanderhinderissen

Hahnenmoorkanal: Beseitigung von Wanderhinderissen

[ngg src=”galleries” ids=”49″ display=”basic_slideshow”]Das Fließgewässer Hahnenmoorkanal (Länge 16,5 km) ist das Verbindungsgewässer für die Artlandbäche (Schwerpunktgewässer Reitbach, Eggermühlenbach) in die Große Hase. Er dient als Fischwanderroute insbesondere für Flussneunaugen. Bereits in den 80er Jahren wurden an der Landesstraße   L 102

Strukturvielfalt für die Hase und ihre Aue in Haselünne Andrup

Strukturvielfalt für die Hase und ihre Aue in Haselünne Andrup

[ngg src=”galleries” ids=”48″ display=”basic_slideshow”]In Anlehnung an die ehemals natürlichen Strukturen hat der Bauhof Lehrte des NLWKN Meppen an verschiedenen  Stellen sogenanntes Totholz zur Aufwertung der Ufer- und Sohlstrukturen und zur Unterbrechung der Gleichförmigkeit der Strömungsverhältnisse eingebaut. Die im Zuge des

Löninger Mühlenbach

Löninger Mühlenbach

[ngg src=”galleries” ids=”46″ display=”basic_slideshow”]Auf ca 22 ha entlag eines 2,4 km langen Gewässerabschnitt entstand nun eine naturnahe Auenlandschaft. Das ökologische Potential des Löninger Mühlenbaches wird erheblich aufgewertet und der Biotopverbund gestärkt. Durch das schmalere Gewässerprofil mit einem höheren Wasserstand wird

Thiener Mühlenbach – Beseitigung von Wanderhindernissen

Thiener Mühlenbach – Beseitigung von Wanderhindernissen

[ngg src=”galleries” ids=”45″ display=”basic_slideshow”]Der GEPL für den Thiener Mühlenbach weist im Gesamtverlauf einige Defizite hinsichtlich der ökologischen Durchgängigkeit auf. Insbesondere im Bereich der Mühlenwehre haben sich Wanderhindernisse eingestellt, die z.T. mit Sohlgleiten umgestaltet worden sind. Jedoch ist feststellbar, dass die

Monitoring des Fischpasses an der Mühle Bohle in Lotte Wersen

Monitoring des Fischpasses an der Mühle Bohle in Lotte Wersen

[ngg src=”galleries” ids=”44″ display=”basic_slideshow”]Der Kreis Steinfurt hat bei der Herstellung der Durchgängigkeit die Vorgaben des Denkmalschutzes eingeplant. So entstand die Lösung einer Fischtreppe in Stahlbauweise. Es werden hier auf 30 Meter Länge 0,7 Meter Höhendifferenz überwunden. Da diese Bauweise so

Verein zur Revitalisierung der Haseauen e. V.