Die Umweltstiftung Weser-Ems zeichnete Rolf Wellinghorst mit dem Umweltpreis aus, weil er sich seit Jahrzehnten für Umweltbildung sowie Arten- und Biotopschutz im Bereich Weser-Ems eingesetzt. Die Preisverleihung fand Ende 2019 im Rahmen  der Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Bestehen der Umweltstiftung Weser-Ems im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg statt. Wetterexperte Sven Plöger begeisterte im Museum für Natur und Mensch über 200 Gäste mit seinem Vortrag zum Thema Klimawandel: Gute Aussichten für morgen? Im Anschluss überreichte er die Urkunden an die Träger des Umweltpreises der Stiftung Rolf Wellinghorst aus Quakenbrück und Bernd Lögering aus Wildeshausen.

In seiner Laudatio auf Rolf Wellinghorst hob Stiftungsvorsitzender Tido Bent insbesondere die große Vielfalt der Aktivitäten des Preisträgers hervor. Im Zentrum seiner Arbeit stand dabei das Engagement für die Umweltbildung am Artland-Gymnasium und im Regionalen Umweltbildungszentrum Osnabrücker Nordland. Seine Schule wurde seit 2000 ohne Unterbrechung als Umweltschule in Europa ausgezeichnet, viele seiner Schüler waren in Wettbewerben wie Jugend forscht erfolgreich, in unzähligen Fortbildungen brachte er Lehrern, Studenten und sonstigen Interessierten Themen der Natur- und Umweltbildung näher. Seine Unterrichtsmaterialien sind unter ARTLAND FROSCH veröffentlicht (vgl. www.artland-frosch.de). Im Rahmen seiner vielfältigen Kooperationen betreute er unter anderem im NAT-Working Projekt der Universität Osnabrück einen Gewässer­ökologiekoffer, den Schulen im Nordwesten im Rahmen ihres Unterrichtes einsetzten. Bei Wellinghorsts Engagement für den Arten- und Biotop­schutz hob Tido Bent das Historische Freilandlabor Wasserhausen hervor, in dem der Preisträger seit 30 Jahren aktiv ist. Teiche, eine Feldhecke, Wildblumen- und Streuobstwiese hat er zur Förderung der Biodiversität dort anlegt und stellt diese Fläche im Rahmen naturkundlicher Untersuchungen und Exkursionen zur Verfügung. Für die weitere Entwicklung des Freiland­labores möchte Wellinghorst das Preisgeld in Höhe von 1000 € verwenden. Auch das langjährige Engagement des Geehrten in Naturschutz- und Heimatvereinen sowie im Landschaftsverband Osnabrücker Land wurde gewürdigt.

Lieber Rolf, wir gratulieren dir ganz herzlich! Auch wir kennen dich als stets engagiert im Einsatz, um unsere Gewässerlandschaften vor der Haustür zu bewahren und Jung und Alt für die Naturwunder zu begeistern, ob Regionale Wildstauden, Wildbienen, Makrozoobenthos oder Plankton.
Vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag!

Fotos: Umweltstiftung Weser-Ems

Umweltpreis für Artland Frosch – Rolf Wellinghorst ausgezeichnet
Verein zur Revitalisierung der Haseauen e. V.