Der Teglinger Bach entspringt im Stadtgebiet von Lingen. Er ist 18,5 Kilometer lang und wurde in den 1960er-Jahren begradigt. Naturnahe Abschnitte finden Teglinger-Bach-Strömungslenkersich deshalb nicht mehr, der kanalähnliche Bach durchfließt eine intensive Agrarlandschaft.

Unter der Federführung des Fischereivereins Meppen 1888 e.V. wurden 2014 im Mündungsnahen Bereich  Strömungslenker eingebaut, um die Uferstrukturen aufzuwerten. Zusätzlich wurden ca. 300 Tonnen Kiessubstrat zur Strukturverbesserung des Gewässergrundes eingebaut.

Beteiligt waren auch der Unterhaltungsverband, die Stadt Meppen als Eigentümerin, der Landkreis Emsland, das Land Niedersachsen und der Landesfischereiverband Weser Ems. Ziel war es wieder einen hochwertigen Lebensraum für bachtypische Tier- und Pflanzenarten zu schaffen.

Teglinger Bach Mündungsbereich