Projekte  aus der Region Melle – Bissdorf – Osnabrück

Borgloher Bach aus Verrohrung geholt – Schüler der Grundschule halfen mit

Der Unterlauf des Borgloher Baches wurde in den 1960er Jahren verrohrt, um dem Weidevieh den Zugang zum seinerzeit schwer kontaminierten Wasser zu verwehren. Diese Wasserqualitätsprobleme sind behoben, aber die Verrohrung bestand immer noch. Nun hat der Unterhaltungsverband 96 Hase-Bever die nötigen

0 Kommentare

Hiddinghauser Bach

Die Oberläufe der Hase zählen zur Forellenregion des Osnabrücker Hügellandes. Gerade die im Teutoburger Wald liegenden Quellbereiche der Hase sind als FFH-Gewässer von besonderer Qualität und haben eine wesentliche Bedeutung als Laichhabitat für verschiedene Fischarten. Die Bachforelle wurde vom Landkreis

0 Kommentare

Sutmühle – Durchgängigkeit der Hase

Durchgängigkeit der Hase an der Sutmühle bei Melle-Gesmold An der Sutmühle durchströmt die Hase das Mühlengebäude. Hier befindet sich tiefer Sohlabsturz. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten kann eine Durchgängigkeit an dieser Stelle nicht hergestellt werden. Das Ablaufbauwerk zur Umflut lag im

0 Kommentare

Die Düte ist in Osnabrück durchgängig

Die Düte ist nach der Hase das zweitgrößte Fließgewässer in Osnabrück und durchfließt das Stadtgebiet auf einer Länge von 13 km. Im Rahmen der Umsetzung der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) wurde die Düte aufgrund des Vorkommens der Fischart Groppe (auch Mühlkoppe genannt)

0 Kommentare

Absetzbecken Heinrichstollen

Naturnahe Umgestaltung mit Absetzbecken am Heinrichstollen bei Melle-Wellingholzhausen Aus dem Stollenmundloch des Heinrichstollens treten  extreme Eisenmengen aus, die über einen Zulauf in die Hase gelangen.  Das Eisen fällt als sogenannter Eisenocker deutlich sichtbar aus. Dieser Prozess findet auf natürlichem Wege

0 Kommentare

Durchgängigkeit – Lebendige Hase – Stadt Osnabrück

Die Stadt Osnabrück bemüht sich seit Jahren darum, die Hase in der Stadt wieder attraktiver und „lebendiger” zu machen. Auf ungefähr 2 Kilometer Länge durchquert sie die Osnabrücker Innenstadt und durchfließt das gesamte Stadtgebiet von Lüstringen bis Eversburg auf etwa

0 Kommentare