Wir trauern um Hon.-Prof. Dr. rer. nat. Herbert Reusch, welcher im Juni diesen Jahres verstorben ist.

Herbert Reusch war als Gewässerökologe im unermüdlichen Einsatz für das Makrozoobenthos. Im Hase-Einzugsgebiet kannte er wohl nahezu jedes Gewässer und seine sich in kiesiger Sohle wohlfühlenden Bewohner. Als Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Ostfalia in Suderburg brachte er den Studierenden die wichtigen Zusammenhänge der Gewässerökologie näher. Und mit seinem Büro „BAL – Büro für angewandte Limnologie und Landschaftsökologie“ setzte er sich mit der Bedeutung von Wirbellosen als naturschutzfachliches Planungs- und Bewertungskriterium bei Fließgewässerrenaturierungen auseinander.

Insbesondere für die Fließgewässerentwicklung im Landkreis Osnabrück hat Herbert Reusch den Grundstein gelegt und sich in vielen Projekte sehr verdient gemacht.

Er gab bereits in den 90er Jahren den Anstoß zu einem Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe. Nicht zuletzt im Rahmen dieser jährlich stattfindenden Exkursionen mit Gewässerfreunden aus der Wasserwirtschaft und dem Naturschutz gab Herbert Reusch sein Wissen weiter und ermöglichte somit vielen Akteuren den wichtigen Blick über den Tellerrand.

Lieber Herbert, wir werden Dich mit unserem Wirken stets ehren, in Erinnerung behalten und in unserer Runde sehr vermissen!!!

Nachruf Herbert Reusch