In der Nähe der Einmündung in den Dinklager Mühlenbach befand sich einer der letzten Sohlabstürze des Hopener Mühlenbaches. Im Frühjahr 2018 wurde das alte Staubauwerk aus Holz abgebrochen und ersetzt durch eine Sohlengleite. Sie wurde als Abfolge von Kolken und Furten gebaut. Der Höhenunterschied von 0,8 m wird so über mehrere hintereinander liegende kleinere Becken stufenweise abgebaut. Nun haben Kleinlebewesen und Fische die Möglichkeit, den Gewässerabschnitt zu passieren.

Projektträger: Hase-Wasseracht
Maßnahmenbeginn: 2018
Maßnahmenende: 2018
Kosten: ca. 63.000 €
Finanzierung: Kompensationsmaßnahme des LK Vechta

Hopener Mühlenbach
Verein zur Revitalisierung der Haseauen e. V.