Biber-Erlebnispfad---InfotafelBiber-Erlebnispfad-Bild-PumpeFür die Besucher und Anwohner des Hasetals ist am Projektgebiet „Haselünne-Eltern” ein weiteres touristisches Angebot verwirklicht worden.

In unmittelbarer Nähe zum Hasetalradweg und zum Campingplatz Haselünne ist auf den landkreiseigenen Flächen ein Biber-Erlebnispfad mit Erläuterungen zum Projektgebiet und dem Themenschwerpunkt „Der Biber und sein Lebensraum” entstanden.

Es sind verschiedene interaktive Stationen zum Thema Biber aber auch zu den Themen Hochwasser und Fließgewässerökologie errichtet worden, die dem Besucher einen Einblick in das Leben am Fluss ermöglichen.

Besonders für Familien mit Kindern ist dieser Erlebnispfad von Interesse, da die Kinder durch Spiel und aktives Handeln die Natur wirklich erleben können. So erwartet die Besucher u. a.:

 

  • Eine begehbare Biberburg aus Weidensetzlingen. In der Burg befindet sich weiterhin eine Biberfamilie in Originalgröße (Nachbildungen aus Kiefernholz).
  • Ein Modell zur Hochwassersimulation entlang der unteren Hase. Auf einer Aluminiumplatte ist der Haseabschnitt zwischen Haselünne und Meppen vereinfacht dargestellt. Mittels einer Handschwengelpumpe kann nun Wasser auf das Modell gepumpt werden. Je nach Wassermenge können so Hochwasserereignisse nachgestellt werden und der Besucher kann sehen ab welchem Ereignis die verschiedenen Ortsteile von Haselünne bis Meppen „überschwemmt” würden.
  • Sechs (z.T. interaktive) Informationstafeln zu den Themen: „Lebensraum Biber”, „Revitalisierungsmaßnahmen an der Hase”, „Tiere und Pflanzen am Gewässer”, „Naturnaher Hochwasserschutz”.
  • Eine Aussichtsplattform mit Bänken und Fernrohr sowie einer „Camera Natura” mit Zeichnungen vom Landschaftswandel an der Hase.

Am Fuße des neuen Sommerdeiches ist weiterhin eine Biberburg aus Weidensetzlingen gebaut worden.

Biber-Erlebnispfad in Haselünne-Eltern
Markiert in: