Das Osnabrücker Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium untersucht im Rahmen seiner Bachpatenschaft regelmäßig den Sandbach im Bereich der Gartlage. Am Freitag, 16. Juni 2017 untersuchten die Schüler der Klasse 6a zusammen mit ihrem Chemielehrer Holger Oldekamp den Fließgewässerabschnitt bezüglich der Gewässergüte.
Ergebnis der Gewässeruntersuchung ist, dass die Gewässerstrukturgüte dieses Sandbach-Abschnitts im mäßigen Bereich liegt. Zur Bestimmung der biologischen Gewässergüte wurden wirbellose Wassertiere gesammelt. Diese Arten können als Bioindikatoren oder Zeigerarten für die Gewässerverschmutzung herangezogen werden. Danach gilt der Sandbach hier und heute als mäßig belastet. Die chemische Gewässergüte ergab hingegen sogar einen guten Zustand. Dieser Wert ist laut Holger Oldekamp sehr wahrscheinlich auf die Beschattung des Gewässerabschnittes und seine Selbstreinigungskraft zurückzuführen.

Detaillierte Ergebnisse der Gewässeruntersuchung:

Bachpaten im Einsatz – Sechstklässler untersuchen den Sandbach in Osnabrück
Markiert in: