Aktuelles - News

Fischunterstände am Rosenmühlenbach

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“29″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“7″ show_thumbnail_link=“0″ thumbnail_link_text=“[Zeige Vorschaubilder]“ Am 23. und 24. März 2017 erkundeten die Schülerinnen ...
Weiterlesen …

Traditioneller Gewässergang der Calhorner Dorfgemeinschaft

Auch in diesem Jahr hat die Calhorner Dorfgemeinschaft ihren schon fast traditionellen Gewässergang absolviert. Am Samstag, den 25.03.2016 war in ...
Weiterlesen …

Förderzusage für das Natur- und Bildungszentrum am Alfsee

NATÜRLICH zu Hause in Niedersachsen: Landesweit 31 Projekte im Natur- und Umweltschutz mit insgesamt über 11,8 Millionen Euro gefördert – ...
Weiterlesen …

Bifurkationstag am So 7. Mai in Melle Gesmold – ein großes umweltfreundliches Familienfest

Am Sonntag, den 7. Mai, findet in Gesmold der 17. Bifurkationstag statt. Von 11 bis 17 Uhr erwartet ein spannendes ...
Weiterlesen …

Untersuchungen zur Libellenfauna in der Haseaue bei Gehrde

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit an der Hochschule Osnabrück im Studiengang Landschaftsentwicklung untersuchte Daniel Berg 2016 die Libellen in der Haseaue ...
Weiterlesen …

Termine in 2017 – Arbeitskreise, 20 jähriges Jubiläum und Jahreshauptversammlung

Im Frühjahr treffen sich die fünf regionalen Arbeitskreise. Hierbei werden verschiedene Projekte vor Ort besucht. Daran anschließend tauschen sich die ...
Weiterlesen …

Tag des Wassers 2017 am Schierenbach

Anlässlich des internationalen Tages des Wassers haben wir mit Umweltbildungs- und praktischen Naturschutzaktionen auf unsere heimischen Fließgewässer aufmerksam gemacht. In ...
Weiterlesen …

Reportage über unseren Gewässerkoordinator Jürgen Herpin

Hier finden Sie die online-Version des Artikels von Heiner Beinke bei der NOZ – Bramscher Nachrichten ...
Weiterlesen …

Im Jahr 1997 wurde der Verein zur Revitalisierung der Haseauen e. V. gegründet.  Er setzt sich seither dafür ein, dem Fluss Hase samt Aue und  Nebengewässern von den Quellbereichen bis zur Mündung in die Ems eine größere Naturnähe zurückzugeben.